209. Der Zahnteufel

Der Zahnteufel

Lisa stand im Badezimmer und sah in den Spiegel hinein. Aus dem Spiegel sah ihr eine zweite Lisa zu.
Lisa nahm die Zahnbürste aus dem Becher und drückte etwas Zahncreme darauf. Doch bevor sie sie in den Mund steckte, packte sie sie wieder fort.
»Zähne putzen ist doof. Das macht keinen Spaß.«, sagte sie sich und verließ das Badezimmer.
Auf dem Flur kam ihr Mama entgegen.
»Hast du auch deine Zähne geputzt?«
Lisa wurde rot im Gesicht und sah verschämt zu Boden.
»Ja, das hab ich.«, log sie Mama an und lief schnell in ihr Kinderzimmer.
Aber Mama wusste sofort, dass das nicht stimmte. Sie ging hinterher und fragte noch einmal.
»Hast du wirklich deine Zähne geputzt? Du weißt doch, dass sonst der Zahnteufel kommt und alle deine Zähne klaut.«
Sofort bekam Lisa Angst und lief zurück ins Badezimmer. Sie putzte nun doch ihre Zähne, denn dem Zahnteufel wollte sie auf keinen Fall begegnen.

Am nächsten Morgen begann die Geschichte wieder von vorn. Lisa stand im Bad und putzte sich nicht ihre Zähne. Mama wusste das und erzählte wieder vom Zahnteufel. Doch diesmal schob das Mädchen ihre Angst fort.
»Den Zahnteufel gibt es bestimmt nicht. Du willst mir nur Angst machen.«
Mama zuckte mit den Schultern und ging in die Küche. Von dort aus rief sie ihrer Tochter noch etwas zu.
»Wenn du meinst, es gibt keinen Zahnteufel, dann putz dir halt nie wieder die Zähne. Du wirst schon sehen, was dann passiert.«
Lisa war glücklich und ging spielen. Doch schon ein paar Minuten später klopfte es ans Fenster. Auf der anderen Seite des Glases saß ein kleines Männchen in einem weißen Kittel.
Neugierig öffnete Lisa das Fenster.
»Wer bist du denn?«, fragte sie.
Das kleine Männchen hüpfte hinein und und stellte sich vor.
»Hallo, kleines Mädchen. Ich bin der Zahnteufel. Ich bin gekommen, weil du dir heute nicht die Zähne putzen wolltest.«
Sofort bekam Lisa Angst. Würde ihr der kleine Kerl jetzt alle Zähne klauen?
Sie begann zu weinen.
»Du musst doch nicht traurig sein, kleines Mädchen. Ich bin doch nicht böse.«
Der Zahnteufel setzte sich auf die Tischkante und holte ein großes Buch aus seiner Hosentasche.
»Ich bin nur zu dir gekommen, um dir zu zeigen, was geschieht, wenn man seine Zähne nicht putzt.«
Er schlug das Buch auf.  Dort waren Bilder von Kindern, die nicht mehr alle Zähne im Mund hatten.
»Weißt du, wenn man die Zähne nicht mehr putzt, werden sie immer schmutziger. Davon werden sie irgendwann krank und fallen dann von allein heraus.«
Der Zahnteufel seufzte.
»Und alle Eltern sagen einfach immer, dass ich daran schuld wäre. Dabei ist es gar nicht so. Ich möchte einfach nur, dass jedes Kind seine Zähne putzt. Denn schmutzige Zähne riechen auch nicht gut.«
Nun war Lisa erleichtert. Jetzt hatte sie keine Angst mehr vor dem Zahnteufel.
»Weißt du was?«, sagte sie.
»Ich gehe jetzt sofort ins Badezimmer und werde mir meine Zähne putzen.«
Sie flitzte los und schnappte sich ihre Zahnbürste. Als sie ein paar Minuten später zurück war, war der Zahnteufel mit seinem großen Buch verschwunden.

(c) 2009, Marco Wittler

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Schlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.