382. Kampf im All

Kampf im All

Captain Tommi zog sich langsam seinen Raumanzug an. Es sollte nur noch wenige Minuten dauern, bis er die Sicherheit seines Raumschiffs verlassen sollte. Dann würde er in der Unendlichkeit des Weltalls, weit weg von Planeten und Sternen durch die Schwerelosigkeit schweben.
Noch ein letztes Mal überprüfte er seine Ausrüstung, bevor er den Helm aufsetzte.
»Alles an seinem Platz.«, murmelte er zufrieden und schnallte sich seinen Rucksack um.
Mit schweren Schritten stapfte er die Gänge entlang und betrat schließlich die Luftschleuse. Die erste Tür schloss sich hinter ihm. Mit einem leisen Zischen wurde die Luft aus dem kleinen Raum heraus gesaugt. Dann öffnete sich die zweite Tür und gab den Blick auf das wunderschöne Sternenmeer frei. Es sah aus, als hätte jemand mit kleinen Nadeln Löcher in ein Zelt gestochen.
Captain Tommi stieß sich ab und schwebte hinaus. Zur gleichen Zeit kamen ihm weitere Astronauten aus anderen Raumschiffen entgegen. Er und zehn weitere trugen weiße Raumanzüge. Sie versammelten sich und sahen sich nun elf Gegnern gegenüber, die rot gekleidet waren.
»Also Leute.«, sprach Tommi über sein Funkgerät.
»Ihr wisst, was ihr zu tun habt. Wir werden sie fertig machen. Wir lassen keine Gnade walten. Selbst wenn sie darum betteln, dass wir sie verschonen sollen, machen wir weiter bis zum Schluss.«
Sie waren sich einig und setzten grimmige Gesichter auf, während der Captain seinen Rucksack öffnete und eine Kugel daraus hervor holte.
»Wir greifen an.«, rief er. Dann gab er seinem Fußball einen Tritt und schwebte ihm sofort nach.
Die rote Mannschaft setzte sich nun auch in Bewegung. Sie schalteten ihre Raketenrucksäcke ein und stürzten sich auf den Ball. In den unzähligen Raumschiffen, die am Rande des Spielfeldes schwebten, sahen viele Zuschauer zu und feuerten ihre Teams begeistert an.
Hin und her ging der Ball, mal nach links und mal nach rechts. Wenn ein Spieler nicht richtig aufpasste, konnte er sogar nach oben und unten weg.
Zuerst sah es sehr gut für die Roten aus. Sie kamen dem Tor immer näher. Sie schossen eine Attacke nach der anderen, aber der Torwart konnte sie immer im letzten Augenblick abwehren. Doch dann schnappte sich Captain Tommi den Ball. Er stürmte unerwartet schnell auf seine Gegner zu, umspielte sie mit Leichtigkeit und schoss das entscheidende Tor in allerletzter Sekunde, bevor der Schiedsrichter das Spiel abpfiff.
»Wir haben gewonnen.«, freuten sich die weißen Astronauten.
Zufrieden schwebten sie zurück in ihre Raumschiffe und flogen mit ihnen nach Hause in die große Spielzeugkiste.
Der kleine Tommi grinste zufrieden. So viel Spaß hatte er mit seinen neuen Legofiguren noch nie gehabt. Das wollte er unbedingt beim nächsten Mal mit seinem besten Freund wiederholen.

(c) 2012, Marco Wittler

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Schlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.