628. Ein ganzer Tag ‚Prosit Neujahr‘

Ein ganzer Tag ‚Prosit Neujahr‘

Max war unglaublich aufgeregt. Er durfte dieses Silvester nicht nur in der Nacht das Feuerwerk anschauen, er durfte auch das erste Mal in seinem Leben bis in die Nacht wach bleiben. Er war mittlerweile ein großer Junge. Also hatte Mama entschieden, dass er keinen Mittagsschlaf machen oder abends vorschlafen musste.
»Ich kann es kaum noch bis Übermorgen aushalten. Silvester ist für mich der tollste Tag im ganzen Jahr.«, freute sich Max. »Na gut, nach meinem Geburtstag und Weihnachten. Ich liebe das Feuerwerk. Am Liebsten würde ich mir das den ganzen Tag anschauen. Zu blöd, dass es nach einer halben Stunde schon vorbei ist.
In diesem Moment kam Onkel Peter ins Wohnzimmer.
»Du kannst es dir wenigstens mit den anderen anschauen.«, seufzte er. »Ich muss dieses Jahr arbeiten und werde weit weg von Zuhause sein.«
Onkel Peter war Pilot. Ständig war er irgendwo in der Welt unterwegs und brachte Urlauber von einem Land in ein anderes.
»Dieses Jahr wird es besonders anstrengend. Ich fliege mit ein paar Kollegen in 24 Stunden einmal um die ganze Welt. Wir können also einmal pro Stunde ins neue Jahr feiern?«
»Wie geht denn das?«, wollte Max unbedingt wissen.
»Weißt du, die Erde ist eine runde Kugel und dreht sich in 24 Stunden einmal um sich selbst. Und weil es nicht in jedem Land die gleiche Uhrzeit haben kann, gibt es unterschiedliche Zeitzonen. Sonst würde es in Amerika mitten in der Nacht hell werden, wenn es bei uns früher Morgen ist. Und so schaffen wir dann 24 Feuerwerke und Neujahrsfeiern an einem Tag. Allerdings schauen wir uns das Ganze nur von oben an. Wenn wir jedes Mal landen würden, wäre die Zeit zu knapp.«
Max Augen begannen zu leuchten. Einen ganzen Tag lang ins neue Jahr feiern, immer und immer wieder. Eine echt coole Sache. Das wäre ein absoluter Traum.
»Darf ich mitfliegen? Ich muss das unbedingt sehen.«
Onkel Peter sah zu Max Eltern, die nur grinsten. Sie wussten genau, dass man Max seine Idee nicht ausreden konnte.
»Na gut. Ich nehme dich mit. Aber du musst immer auf mich hören und darfst im Flugzeug keine Knöpfe anfassen. Versprochen?«
»Versprochen.«
Kurz darauf flogen die beiden als Passagiere bis nach Neuseeland, auf der anderen Seite der Erde.
»Wir werden das erste Feuerwerk verpassen. Aber unser Flieger ist zu groß, um auf einer kleinen Insel im Pazifischen Ozean zu landen. Aber danach sehen wir uns alles an.«
Mitten in der Nacht ging es los. Onkel Peter und seine Kollegen steuerten das Flug über Australien nach Asien, Afrika und Europa. Es ging weiter nach Amerika und wieder zurück über den Ozean nach Neuseeland. Es war ein grandioses Spektakel, immer und immer wieder sehen zu können, wie die Menschen ins neue Jahr feierten.
Max feierte jedes Mal mit und stieß mit einem Saftglas mit Onkel Peter an.

(c) 2017, Marco Wittler

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Schlagwörter

One thought on “628. Ein ganzer Tag ‚Prosit Neujahr‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.