511. Endlich Freitag

Endlich Freitag

Nils ging nicht mehr in den Kindergarten. Seit vier Tagen war er ein Grundschulkind, worauf er sehr stolz war. Jeden Morgen hörte er Mamas Wecker leise durch die Wand klingeln. Ein paar Minuten später kam sie herein, um ihn aus den Federn zu scheuchen. Sie frühstückten gemeinsam mit Papa und fuhren dann zur Schule.
Und nun war es Freitag. Nils schlief ganz tief und fest. In seinen Träumen saß er hinter dem Steuer eines schnelles Autos und winkte an den Kreuzungen hübschen Mädchen zu. Doch dann öffnete sich die Tür.
»Aufstehen!« rief Mama, schaltete das Licht ein und zog ihrem Sohn die Bettdecke weg.
»Bist du verrückt geworden?« beschwerte sich Nils und versteckte seinen Kopf unter dem Kopfkissen.
»Du musst jetzt aber wirklich aufstehen. Ich kann dich nicht mehr schlafen lassen. Es ist schon halb sieben. Papa wartet mit dem Frühstück in der Küche.«
Nils seufzte und kam unter dem Kissen hervor. Dann stand er auf und schlich zum Kalender.
»Schau doch mal hier.« erklärte er. Da auf dem Kalender steht ein ‚F‘. Das heißt Freitag. Ich muss gar nicht zur Schule.«
Mama lachte. »Wie kommst du denn darauf, dass heute keine Schule ist?«
»Ist doch klar.« grinste Nils. »Heute ist Freitag, und am Freitag hat man frei. Sagt doch schon der Name.«
Dann nahm er Mama die Decke ab, schaltete das Licht aus und legte sich wieder ins Bett.

(c) 2015, Marco Wittler

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Schlagwörter

6 thoughts on “511. Endlich Freitag

  1. Das könnte ich sein, ich will auch nie aufstehen! 🙂 Süße Geschichte, wie selbstverständlich inder doch mit der Sprache und ihren Überzeugungen umgehen, hach, noch einmal jung sein!

    Liebe Grüße Juliane vom Atempausen-Team

    • Kinder nehmen wirklich alles wörtlich. Das nutze ich dann immer wieder gern für meine Geschichten aus. Kinder sind einfach die beste Inspiration. 🙂

      Lieben Gruß ans Atempausen-Team,
      der Marco

  2. Also bei mir trifft das so zu 😉 generell hätte ich nichts dagegen, wenn das so eingeführt wird. Das man immer schon wach ist bevor Mama kommt kenne ich auch noch 😛

    Liebe Grüße,
    Annika

    • Bei uns ist das auch so. Unser Bengel ist meist auch viel früher wach als wir und kommt dann immer auf dumme Gedanken. 😉

      Lieben Gruß,
      der Marco

  3. Gut argumentiert 😀 Zu doof, dass ich grade mit der Schule fertig bin. Meine Lehrer hätten das bestimmt durchgehen lassen… nicht.

    Liebe Grüße
    Jannis 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.